Vom Vermögensberater zum "Gebirgstrachtenerhalter"

"A großer Trachtler bin i ned", so schrieb das Oberbayerische Volksblatt über mich.Ich bin auch bei keinem Gebirgstrachtenerhaltungsverein, bei denen es um die Erhaltung und Pflege der bodenständigen, historischen Gebirgs- und Volkstrachten geht – aber die Erhaltung und Pflege hab ich wörtlich genommen und kümmere mich um die Pflege hirschlederner Trachtenhosen.

 

Früher mußten meine Kunden bei meiner Tätigkeit als Vermögensberater immer längere Zeit warten, um eine entsprechende Performance meiner Anlageempfehlungen zu sehen.

 

Bei einer von mir gewaschenen Hirschledernen sehen Sie das Ergebnis in wenigen Tagen. Bei günstigem Trocknungsverlauf bereits am nächsten Tag. Die Hose auf dem Bild (links) war hart und wertlos und nach zwei Tagen wieder eine wertvolle und weiche Hirschlederne.



vorher

 

Die biologische Handwäsche einer kurzen Hirschlederhose

kostet 40 Euro, Bundlederhose 45 Euro, eine lange Lederhose 50 Euro.

(kein Ausweis der Umsatzsteuer aufgrund der Anwendung der Kleinunternehmerregelung gem. § 19 UStG.)

nachher

Dafür erhalten Sie wieder eine wertvolle Lederhose.

 

Wieviel hätten Sie für diese Lederhose im ungereinigtem Zustand bezahlt? Je besser das verwendete Hirschleder ist, um so besser fällt das Waschergebnis aus.

 

Das ist eine handgefertigte Hirschlederne von Lederhosen Aigner Berchtesgaden. Die Maßanfertigung dieser Lederhose kostet € 950,-- (andere bestickte Hirschlederhosen bereits ab € 690,--)

Warum eine Hirschlederne waschen?

Hirschlederhosen sind früher immer gewaschen worden. Allerdings wurde da die Hirschlederne als Arbeitshose angezogen und wurde dadurch außerordentlich beansprucht. So muss Ihre Hose nicht nach jedem Besuch auf der Wies´n  gewaschen werden, was Sie auch selbst machen können, für 2,50 Euro herhalten Sie meine REZEPTUR. Manchmal ist allerdings das Waschen schon nach einem Bierzeltbesuch dringend erforderlich. Allgemein schadet es nie, eine Hirschlederne mal waschen zu lassen. Ihre Hose schaut wieder ansehnlicher aus, der Dreck und die Flecken verschwinden. Aber eine gewisse Patina, welche eine Lederhose erst interessant macht, bleibt erhalten. Durch die angewendete uralte Hausrezeptur wird das Hirschleder wieder rückgefettet. Allerdings können hartnäckige Flecken nicht immer entfernt werden - es wird ja nichts "Chemisches" eingesetzt.

 

 

 

 

Steter "Tropfen" höhlt nicht nur den Stein - hätte man diese schöne, alte Lederhose regelmäßig gewaschen, wäre das nicht passiert! Schade!

 

 

 

Lederhose und Laptop !

Eine gelungene Symbiose aus Tradition und Fortschritt.

 

Die Tradition besteht und der Fortschritt geht weiter. Wer steckt sich schon einen Laptop in die Lederhose? - aber ein Smartphone - und natürlich mit dem zur Lederhose passenden Tascherl.

 

Habe natürlich selbst ein iPhone-Tascherl aus feinstem Hirschleder von Lederhosen Aigner Berchtesgaden.